Lernstandserfassungen

Eine professionelle Lernstandserfassung ist als Voraussetzung für eine Lerntherapie oder Begleitung sehr wichtig. Erst wenn klar ist, was das Kind oder die Jugendliche bereits kann, ist es möglich, eine effektive Therapie zu planen. Wir bieten deshalb vor der Dyskalkulie- oder Legasthenietherapie eine Diagnose mit normierten und individualisierten Tests an.

Zum Auswertungsgespräch werden Sie mit Ihrem Kind eingeladen. Sie erhalten auch Hinweise zur Arbeitshaltung und anderen Voraussetzungen, die für eine erfolgreiche Therapie notwendig sind. Es folgt eine „massgeschneiderte“ Förderplanung.

Erziehungs- und Familienberatung / Schul- und Unterrichtsberatung

Erziehungs- und Familienberatung

Wir beraten Eltern im Zusammenhang mit folgenden schulischen Problemen:

Wenn die Eltern sich Sorgen um ihr Kind machen, weil es beispielsweise Schwierigkeiten im Umgang mit Gleichaltrigen hat, Ängste und Selbstwertprobleme zeigt, Sprachschwierigkeiten oder Entwicklungsverzögerungen vorhanden sind.

Wenn das Kind oder die Jugendliche nicht mehr zur Schule gehen wollen.

Wenn grosse Schulprobleme den Einbezug einer Fachstelle nahe legen.

Bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten zuhause und/oder in der Schule.

Bei Ungehorsam, Trotz, Aggressivität, Streit unter den Geschwistern, schwierigen häuslichen Aufgabensituationen, Ablösungsproblemen etc.

Wenn in einer Klasse, bei einer Lehrperson oder in einem Schulhaus Probleme bestehen (z.B. Gewalt, Diskriminierungen etc.) und sie sich als Eltern beraten lassen wollen.

Falls die Eltern weitere Hilfe und Abklärungen wünschen, werden sie von uns an erprobte und geeignete Fachstellen weitergeleitet.

Schul- und Unterrichtsberatung

Öffentliche Schulen sind ein wichtiger Baustein zum Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen. Viele Veränderungen in der Schullandschaft verunsichern Eltern und Lehrpersonen. Zudem gibt es neben dem Elternhaus eine Vielzahl an Mitwirkenden, die aktiv am Prozess beteiligt sind. Alle tragen zum mehr oder weniger erfolgreichen Wissenserwerb von Kindern bei.
Damit diese Prozesse optimal gestaltet werden können, braucht die Schule engagierte und gut ausgebildete Lehrpersonen, Kindergartenlehrpersonen, Therapeutinnen und schulische Heilpädagoginnen. Falls Sie sich als Fachperson weiterbilden möchten, eine persönliche Beratung zu einem speziellen didaktischen oder pädagogischen Thema wünschen und Ihnen Ihre professionelle Weiterentwicklung ein Anliegen ist, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Die Beratungen können folgende Themenfelder umfassen:

• Allgemeine und spezielle Didaktik
• Fragen zur Heterogenität
• Kooperative Lernformen
• Begabungsförderung
• Bewertung und Beurteilung
• Kommunikation und Gesprächsführung

Mögliche Zusammenwirkungen ersehen Sie in der Infografik, welche einige Einflussfaktoren auf den Unterricht beschreibt und zusammenfasst: